Und täglich grüßt das Virus


Neue Woche – neue Regeln

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, liegen seit dem Zusammentreffen der Ministerpräsidenten mit Vertretern der Bundesregierung am Mittwoch im Bundestag neue Corona-Regelungen vor. Sachsen-Anhalt soll nun als eins der letzten sechzehn Bundesländer ebenfalls eine Maskenpflicht während des Unterrichts bekommen.
Wie in den letzten Monaten findet sich auch hier ebenfalls wieder eine Pro- und eine Contraseite.
Wir finden es gut, dass darauf geachtet wird, die Schüler besser und vor allem stärker zu schützen, aber andererseits erschwert es den Unterricht auch. Die meisten Schüler sind schon erleichtert, wenn sie die Maske nach der Pause am Sitzplatz abnehmen können. Das lange Tragen macht den schon anspruchsvollen Schultag noch anstrengender.  

Was haltet ihr von den neuen Regelungen? Top oder eher überarbeitungsfähig? Erzählt uns eure Meinung dazu in der Mecker-Ecke.

Wir sind wieder da

Verschollen auf einer einsamen Insel, völlig verlassen von der Zivilisation, terrorisiert von einem unerbittlichen Virus – so verbrachten wir die letzten Monate…

Naja, fast. Leider stimmt nur das mit dem Virus-Terror. Doch damit hatten nicht nur wir zu tun. Die ganze Welt ist in Aufruhr, doch wir behalten einen kühlen Kopf – zumindest ab jetzt.

Viele Monate sind vergangen, in denen wir mit dem richtigen Umgang mit dem Virus gekämpft haben und noch immer kämpfen – doch jetzt sind wir wieder da! Bei unserer letzten Redaktionssitzung rauchten unsere Köpfe: Ideen wurden gesammelt, sortiert, verworfen, ausgearbeitet. Es ist einiges zusammengekommen, und ihr könnt gespannt auf die kommenden Wochen und Monate sein.

Bleibt gesund – wir lesen uns,
euer EGG-JaM-Team

(K)ein Blick in die Zukunft

Es ist frustrierend. Wenn die Augen über den Bildschirm gleiten, Website für Website abarbeiten und am Ende doch nicht den passenden Weg für die Zukunft finden. Irgendwann holt uns alle die Frage ein „Was willst du eigentlich nach der Schule machen?“ und wir müssen uns einen anderen Plan überlegen, anstatt zwischen alten Pizzaschachteln aufzuwachen oder das exklusive Leben eines erfolgreichen YouTubers zu leben. Ob Studienberatungen, die fünfte besuchte Messe oder Flyer über diverse Jobs – am Ende können nur wir selbst entscheiden, was für uns das Richtige ist. Aber wie sollen wir als 16-jährige Schüler, die an Matheaufgaben verzweifeln und irgendwo zwischen Expressionisten und den vier Fällen zu seufzen beginnen, eine Antwort darauf haben, wie wir den Rest unseres Lebens verbringen wollen?

Tag der offenen Tür – seid ihr dabei?

Was wir uns genau zum Tag der offenen Tür überlegt haben, seht ihr am 25. Januar. Besucht uns einfach ab 10 Uhr im Raum N2.

Am 25. Januar 2020 ist der jährliche Tag der offenen Tür. Wie immer werden von 10 bis 12 Uhr die Türen der Europaschule Gymnasium Gommern geöffnet, und ihr habt die Möglichkeit, in die Fächer, Arbeitsgemeinschaften und Ganztagsangebote hineinzuschnuppern. Wir sind, wie letztes Jahr, ebenfalls wieder dabei und haben uns schon einige Gedanken gemacht, uns vorzustellen.

Ihr könnt uns im Raum N2 ab 10 Uhr besuchen und unser Ganztagsangebot genauer kennenlernen. Freut euch auf Präsentationen, Videos, Fotos, Einblicke in unseren Redaktionsalltag und kleine Spiele. Wir freuen uns schon auf euch. „Tag der offenen Tür – seid ihr dabei?“ weiterlesen

Man wird ja wohl noch träumen dürfen…

Europaschule, Schule mit Courage, Theater-AG, Schülerzeitung, IT-AG, große Aula und, und, und… Was will man mehr?
Selbst wenn man meint, wir wären hier wunschlos glücklich, gibt es eine Sache, die wir gern geändert hätten: unsere Unterrichtsfächer! Und damit meinen wir nicht nach Belieben Fächer rausschmeißen (wie es manche vielleicht gerne bei Mathe machen würden), sondern neue Fächer hinzufügen. Wir haben uns damit beschäftigt, welche Änderungen der Schulfächer – für uns – sinnvoll erscheinen.

Wake Up in Great Britain

Die ganze Woche lang äußerst reservierten Small-Talk (natürlich im besten Englisch) halten, Tee fusioniert bekommen und versuchen, einen Tweet von einer roten Telefonzelle zu schreiben – Sollte man sich so die Studienfahrt nach England vorstellen?

Während andere Fahrten um 6 Uhr morgens am Flughafen Berlin Tegel starten, begann unsere am Sonntag Abend um 23.30 Uhr an der Schule. Eine viel zu lange Fahrt mit einem Doppelstockbus, der von innen selbst um 4 Uhr nachts einem Partybus glich, stand nun bevor. Von spät in die Nacht bis zum Morgengrauen erfüllte den Bus lautes Gelächter, zur Stimmung passende Musik und alle fünf Minuten der Klang eines gereizten „Macht mal leiser, ich will schlafen!“

„Wake Up in Great Britain“ weiterlesen

Meckerecke: Wir kümmern uns drum!

Es gibt Dinge am EGG, die ihr schon immer mal wissen wolltet? Euch ärgert etwas? Sagt es uns, wir kümmern uns drum!
Wir haben uns dazu entschieden, dass ihr uns Fragen bezüglich der Schule und des Schullebens stellen könnt, die euch interessieren. Anschließend werden wir uns bemühen, der Sache auf den Grund zu gehen und sie für euch zu beantworten.