Kein Ende in Sicht

bildschirmfoto-2017-01-04-um-13-26-32
Nach vier Monaten zusammen arbeiten ist auch ein Gruppenbild am Weihnachtsbaum kein Problem mehr:)

 

Vier Monate EGG-JaM.

Schreiben, filmen und fotografieren waren unserer allwöchentlicher Alttag.

Wie die Macher es bis hier her fanden, erzählen sie hier.

2017 geht es erst einmal weiter.

Josi:

Alles hat sehr viel Spaß gemacht, ob fotografieren, schreiben oder filmen. Zusammen Beiträge zu schreiben war besonders cool. Am besten ist uns der Beitrag TubeClash gelungen – also unbedingt lesen! Deshalb hoffe ich, dass es 2017 weiter geht.

Denise:

Ich hab gemerkt, dass mir Interviews zu führen am meisten Spaß macht. Das Interview mit Marlene zum Thema Youngsters hat mir am besten gefallen.

Magdalena:

Der Ausflug in die Medienwelt des MDR war für mich am besten in den vier Monaten. Das Fernsehstudio mit den unzähligen Scheinwerfern war echt beeindruckend. Mir war nicht klar, wieviel Licht es brauch, damit es im Fernsehen so aussieht.

Julia:

Das MDR Funkhaus war ein toller Ausflug. Vor allem wie Sounddesign entsteht war beeindruckend. Aber Schreiben liegt mir wohl am meisten. Außerdem ist es von Vorteil, wenn man gezeigt bekommt, wie Kameras funktionieren.

Laurin:

Mir hat es sehr gefallen. Der Ausflug zum MDR war toll. Und am besten ist der Film von Finley und mir geworden „Der Einbruch des Jahrhunderts“ Teil eins.

Finley:

Sounddesign im MDR kennenzulernen war echt interessant. Auch unseren Lego Film zu vertonen hat Spaß gemacht. Aber alle, die nicht dabei waren, die sollten unbedingt die MDR Beiträge lesen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s