Ich faste Plaste – das Fazit

C643AE29-17EB-4BA9-93EA-5CF2C936EC81Als ich begann, Plaste zu fasten und mich mehr vegan zu ernähren, war ich sehr motiviert. Ich habe sehr viel darauf geachtet, keine Plastikflaschen mehr zu verwenden. Anfangs hat es gut funktioniert, dann ist meine Motivation aber immer mehr gesunken, weil der Alltag mich demotivierte und es dadurch nichts besonderes mehr war. Das klingt jetzt vielleicht etwas oberflächlich, aber ich brauche das einfach, um meine Motivation aufrecht zu erhalten und meinen inneren Schweinehund zu überwinden.

Natürlich habe ich auch eine positive Grundeinstellung über das Verzichten in dieser Hinsicht in den Versuch mit hinein gebracht, aber meine Bequemlichkeit überwog meistens, und deswegen habe ich auch mehrere Male eher zur Plastikversion gegriffen. Auf viele tierische Produkte zu verzichten, hat erschreckend gut funktioniert. Ich habe keine Kuhmilch mehr getrunken und keine Eier mehr gegessen. Das Einzige worauf ich nicht verzichten konnte, ist Käse, da er ein großer Bestandteil meiner bisherigen Ernährung war. Diesen Anteil habe ich schon minimieren können, aber man kann so etwas nicht einfach von heute auf morgen aus seiner Ernährung streichen.
In Zukunft werde ich versuchen, meine Ernährung und meinen Plastikkonsum noch bewusster zu betrachten und dies auch im Hinblick auf die Zukunft des Planeten zu tun.
Was denkt ihr über dieses spezielle Gebiet der Ernährung?
Anna
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s